Texture light

Die "Arche Noah" in Waldbröl

Wir haben seit Februar 2010 ein neues christliches Café hier bei uns Waldbröl. Der Inhaber: drogenkrank und kriminell. Zumindest war dem mal so, denn Gott der Herr ist Ihm in seinem Suff erschienen und hat ihm gesagt, dass er sein Leben so nicht weiterführen kann und soll. Er selbst sagt, dass Gott ihn beauftragt hat hier in Waldbröl dieses riesige christliche Café aufzubauen. Waldbröl, DIE Stadt die ihn noch als Kriminellen kennt, die Stadt, die er extra deswegen verlassen hat. Hier wohnen die Richter und Entscheider, die ihn hinter Gitter gebracht haben. Hier will er nun ein neues Leben mit dem Herrn aufbauen. Hier in Waldbröl und Stück für Stück in ganz Deutschland will er die Menschen mit dem echten Zeugnis Gottes anstecken.

Löblich, löblich. Ich selbst bete nun schon seit einigen Tagen dafür, dass der Herr mir endlich sagt, ob dieses Café nur eine Luftblase bzw. ein Eiswürfel im warmen Wasser ist oder nicht. Ich brauche diese Antwort, damit ich weiß, dass dort das echte Evangelium vermittelt wird. Davon hängt ab, ob und wie viel ich spende und ob ich für Gott bzw. das Team bete, damit diese Idee dahinter verwirktlicht werden kann. Nur solange ich das nicht weiß, gehe ich auch weiterhin mit sehr kritischen Augen in dieses Café rein.

Das Café ist wirklich riesig und vor allem offen. Riesige Räume für Kino, Kinderbetreuung, Hausaufgabenhilfe, Aufenthaltsort, Bar und ich habe die Räume im Keller noch gar nicht mit aufgezählt. Jeden Abend wird gebetet und laut den Inhabern funktioniert es. Mehrere 1000 € kostet wohl die Pacht...und es funktioniert. Viele Leute wollen ihm was Böses, aber es besteht weiterhin.

Anfang April habe ich mich mit meinem Freund Stefan dort getroffen, um über eine neue Webseite zu sprechen. Es war sehr interessant wie die beiden Christen sich beschnuppert haben. "Glaubst du, dass Gott Heilung vollbringen kannst?", "Glaubst Du Gott kann dir hier und jetzt eine Feder eines Engels schicken?" und "Glaubst du das Gott einen Menschen mit goldenen Zähnen beschenken kann?". Ich hätte bestimmt anders geantwortet, aber Stefan beantwortete alle Fragen mit einem lächelnden "Ja". Während ich diese Fragen innerlich noch verarbeiten musste kam der Inhaber Denis mit einer in einer Klammer festgehaltenen kleinen Feder an und sagte, dass diese ihm vom Herrn geschickt wurde, um zu bestätigen, dass Gott der Herr hinter diesem Projekt ist.

Ich selbst bezeichne mich als Christ, aber als ich die Beiden sich unterhalten hörte, fühlte ich mich immer kleiner und kleiner. "Ja!"...Gott kann Berge bewegen, Wasser teilen, Zungensprache schenken..."Ja!"...steht auch alles in der Bibel drin. Gott kann auch bestimmt mehr. Immerhin steht ja auch in der Bibel, dass wir noch größere Taten vollbringen werden, als Jesus es getan hat (Hab grad die Bibelstelle nicht zur Hand...). Aber bei Federn und goldenen Zähnen hört es bei mir auf. Es gibt nur 3 Stellen in der Bibel in denen das Wort Feder überhaupt vorkommt und ganz ehrlich die haben nichts mit einem "Bund Gottes" zu tun...und auch das mit den metallischen/goldenen Zähnen war mir völlig neu und auch in der Bibel ist von metallischen Zähnen die Rede, aber hier wurde ein Tier beschrieben. Alle anderen Bibelstellen, die was mit Zähnen zu tun hatten, haben eher was mit "blendend weiß" oder "zermalmen" zu tun.

Dieses Gespräch zwischen Stefan und Denis hat meine Frau Petra und mich sehr zum Nachgrübeln gebracht. So sehr, dass sie heute Morgen im Internet nach Antworten gesucht hat. Sie hat eine sehr interessante Seite gefunden auf der davon geschrieben wird, dass es nicht nur Prediger des echten Evangeliums gibt, sondern auch Prdiger, die ihr eigenes Evangelium predigen und damit sogar sehr erfolgreich sein sollen in Amerika. Zunehmend wächst wohl die Angst vieler echter Christen, dass sich diese falsche Botschaft auf der ganzen Welt verbreitet. Ein "Wort", dass nur aus dem Mund kommt und nicht mit Hilfe von Bibelzitaten wiederlegt wird. Die Bibel liegt da nur rum. Auch Jesus hat damals schon gesagt, das falsche Propheten kommen werden. Ich persönlich kenne die Bibel nicht auswendig und ich werde bestimmt nicht der Einzige sein, der ein Problem damit haben wird die richtigen von den falschen Propheten unterscheiden zu können.

Auf der Internetseite wurden ein paar interessante Beispiele dazu gebracht. So ist es durchaus möglich, dass der Heilige Geist Menschen dazu befähigen kann, sie zum Lachen zu bringen, tanzen zu lassen oder auf den Boden zu fallen. Allerdings würde der Heilige Geist einen Menschen niemals unkontrollierte Dinge tun lassen, wie umherirren und sich wie vor Schmerzen zu biegen oder ihm ein Gefühl zu vermitteln als würde ihn heißes Feuer durchströmen. Auch steht dort, dass von Engelsfedern und metallischen Zähnen in der Bibel kein Wort steht.

Na super. Erst dachte ich der Inhaber Denis würde sich einfach irgendwelche Fragen ausdenken, aber da diese Themen wohl sehr gut im Internet dokumentiert sind, wird er ganz genau gewusst haben, was er da gefragt hat. Und da mein Freund alle Fragen mit "Ja!" beantwortet hat, stelle ich mir gerade die Frage: "Ist das nun ein Café wo das richtige echte oder ein eigenes Evangelium gepredigt wird?".

Hinter diesem Café steht keine Gemeinde, die das sponsert. Keine kirchliche Institution steckt dort Geld rein. Denis will dort nicht die Rituale bzw. Manifestationen anderer Religionen einführen. Dort...in diesem Café soll nur das reine Wort Gottes gepredigt werden. Wenn es nach ihm ginge würde er den Babtisten die Röcke ausziehen und den Katholiken verbieten, den Papst anzuhimmeln. Naja...vom Grundgedanken her finde ich das gar nicht so verkehrt und auch bei uns Evangelisten gibt es die Kindstaufe, die ich nicht für so ganz richtig halte. Auch in der Bibel steht dort nichts über Konfirmandenunterricht oder Kindstaufe. Einfach nur Christ sein...kann doch eigentlich nicht so schwer sein...